Kursangebot Studienfahrten VHS

Sommersemester 2020


Studienfahrten

 

 

Alle Angaben zu folgenden Fahrten sind in Kurzform und ohne Gewähr:

Vermittler ist die Volkshochschule Oberasbach  - 

Anmeldungen und genauere Informationen unter

Tel.: 0911 9691153

-----------------------------------------------------------------------

 

Besuch der bayrischen Landesausstellung in Regensburg

 

Das Haus der Bayerischen Geschichte in Regensburg ist ein Museum zur neuen und neuesten bayerischen Geschichte. Es wurde am 5. Juni 2019 eröffnet. Bis zum 8.3.2020 findet dort gleichzeitig die bayerische Landesausstellung statt. Darin erzählen einhundert eigens ausgewählte Exponate aus deutschen und europäischen Museen über 1000 Jahre bayerische Geschichte. Wir nehmen die Gelegenheit wahr, ein ganz neues Museum in Verbindung mit alten Schätzen in einer ausführlichen Führung kennen zu lernen. Der Museumsbesuch wird verknüpft mit einer Stadtführung durch die römisch-fränkisch-deutsch-bayrische Geschichte Regensburgs.

 

1101  EUR 38,00

Klaus Siebenschuh, Annemarie Heinz

Mittwoch, 05.02.20, 8:00 - 19:00 Uhr

Treffpunkt: 8:00 Uhr, Bushaltestelle Rathaus Oberasbach, Vordere Hochstraße

Oberasbach, Bushaltestelle Rathaus, Vordere Hochstraße

 

Hamburger Hafengeburtstag & Altes Land

4-tägige Busreise vom 08.05. - 11.05.2020

 

Freitag, 08.05.20 Abfahrt 06.00 Uhr in Oberasbach, Rathaus

Samstag, 09.05.20 Stadtrundfahrt & Hafenrundfahrt & Hafengeburtstag "Open Ships" ...

Sonntag, 10.05.20 Fischmarkt & Altes Land

Rückreise Richtung Heimat um 12.00 Uhr ... geplante Rückkunft 20.00 Uhr

 

Reisepreis inkl. o.g. Leistungen: 360,- € p. Pers. im Doppelzimmer 120,- € EZZ

Anmeldeschluss 20.03.2020

 

Unsere Leistungen für Sie:

- Busfahrt im modernen Mensch-Meier-Reisebus

- Bus-Picknick mit Kaffee und Kuchen bei Anreise

- 3 x Übernachtung mit Frühstück im Ibis Budget Hotel, Hamburg City Ost

- 1 x Ticket für Elbphilharmonie Aussichtsplattform

- 1 x am Samstag halbtägige Stadtrundfahrt mit Guide 

- 1 x am Sonntag ganztägige Rundfahrt mit Guide

- 1 x Hafenrundfahrt

 

Veranstalter im Sinne des Reiserechts § 651 a BGB ist Bus- & Reiseservice Meier, Hauptstr. 50, 91622 Unternbibert, Tel. 09828-515, Fax 09828-1229, info@mensch-meier.net, www.mensch-meier.net. Es gelten die Geschäftsbedingungen des Veranstalters, denen mit Anmeldung zur Reise zugestimmt wird.

 

1103  EUR 335,00

Annemarie Heinz

08.05.20 - 11.05.20, Freitag - Montag

 

Bregenzer Seefestspiele "Rigoletto"

3-tägige Studienreise vom 10. bis 12.08.20

 

Montag, 10.08.20     Abfahrt 07.30 Uhr in Oberasbach, Rathaus

Dienstag, 11.08.20 Dornbirn & Bregenz Bühnenführung & "Spiel auf dem See - Rigoletto" Mittwoch, 12.08.20  #Schifffahrt nach Lindau & Stadtführung - Heimreise

Unsere Leistungen für Sie:

 

- Busfahrt im modernen Mensch-Meier-Reisebus

- Bus-Picknick mit Kaffee und Kuchen inkl. herzhaft deftige Brotzeit bei Anreise

- 2 x Übernachtung mit Frühstück im ****Hotel Krone Dornbirn

- 1 x Abendessen / 3-Gang Überraschungsmenü am Anreisetag

- Pfahlbauten Unteruhldingen inkl. Führung

- Wallfahrtskirche Birnau inkl. Führung

- Stadtspaziergang mit Führung Dornbirn

- Bühnenführung Bregenz "Blick hinter die Kulissen"

- Eintrittskarte "Rigoletto" PK5

- Schifffahrt von Bregenz nach Lindau

- Stadtspaziergang mit Führung in Lindau

 

Reisepreis inkl. o.g. Leistungen       442,- € p. Pers. im Doppelzimmer,    50,- €    EZZ

Aufpreis:           47,- € Ticket PK 3/         66,- € Ticket PK 2

 

Veranstalter im Sinne des Reiserechts § 651 a BGB ist Bus- & Reiseservice Meier, Hauptstr. 50, 91622 Unternbibert, Tel. 09828-515, Fax 09828-1229, info@mensch-meier.net, www.mensch-meier.net. Es gelten die Geschäftsbedingungen des Veranstalters, denen mit Anmeldung zur Reise zugestimmt wird.

 

1105  EUR 442,00

Annemarie Heinz

Montag, 10.08.20, 3 Tage

Treffpunkt: 7:30 Uhr Bushaltestelle Rathaus Oberasbach, Vordere Hochstraße

Oberasbach, Bushaltestelle Rathaus, Vordere Hochstraße

 

 

 

 

Vorankündigungen Herbst-/Wintersemester 2020/21

 

Riesengebirge und das Tal der Gärten und Schlösser

5-tägige Busreise vom 02.09. - 06.09.2020

 

  1. Tag: Willkommen im Riesengebirge
  2. Tag: Im Reich des Rübezahls
  3. Tag: Auf den Spuren der Geschichte
  4. Tag: Tal der Gärten und Schlösser
  5. Tag: Auf Wiedersehen!

Änderungen vorbehalten

 

Reisepreis pro Person im DZ: 510,- €

Einzelzimmerzuschlag: 76,- €

Mindestteilnehmeranzahl: 21 Personen

Anmeldeschluss: 31. Juli 2020. Spätere Anmeldung auf Anfrage

 

Veranstalter im Sinne des Reiserechts § 651 a BGB ist Ewa Borowska-Gryc, 90513 Zirndorf, Tel. 0911 9616118, ewa.gryc@gmx.de. Es gelten die Geschäftsbedingungen des Veranstalters, denen mit Anmeldung zur Reise zugestimmt wird.

Die vhs wird Anzahlungen oder den vollen Reisepreis erst nach der Aushändigung einer Buchungsbestätigung und eines Sicherungsscheines des Reiseveranstalters oder nach dem Ende der Reise im Lastschriftverfahren einziehen.

 

1201  EUR 510,00

Annemarie Heinz

02.09.20 - 06.09.20, Mittwoch - Sonntag

Oberasbach, Bushaltestelle Rathaus, Vordere Hochstraße

 

 

Exkursionen / Führungen

Roßtal

 

Probenbesuch mit Chorandacht beim Windsbacher Knabenchor

 

Zum wiederholten Male - weil's so schön ist:

"Mäuschen spielen" beim wohl besten Knabenchor der Welt!? Was für ein Vergnügen!

In der Szene mag es weitere klingende Namen geben: "Wiener", "Regensburger", "Florianer" und "Tölzer" - auch "Thomaner" oder "Kruzianer", wer kennt sie nicht...?

Der wahre Enthusiast schwört jedoch auf "unsere" Windsbacher!

Fast acht Jahre nach der Übergabe des Dirigats von Karl-Friedrich Beringer an Martin Lehmann, dürfen wir uns mit dieser Exkursion vor Ort selbst noch einmal ein Bild machen, welche weiteren Facetten das Spektrum dieses wunderbaren Knabenchores zwischenzeitlich angenommen hat.

Nun schon zum fünften Male schleichen wir uns um 17.30 Uhr leise in die Probensituation, um schon bald zu erkennen, dass hinter der Brillanz große Disziplin und eben so viel Fleiß steckt.

Mit etwas Glück kann sich der Direktor des Studienheims, Herr Pfarrer Thomas Miederer, nach der Probe in seinem Kalender Zeit einräumen, um uns mit einem Rundgang über das Internatsgelände einen Einblick in die Lern- und Lehrsituation zu gewähren. Andernfalls übernimmt diesen Part einer der verantwortlichen Erzieher. So lernen wir das Umfeld kennen, das für eine bedeutende Weile quasi "die Familie" eines Chorknaben ausmacht und Sie bekommen eine Vorstellung vom Alltag eines "Windsbachers".

Damit bei aller Liebe zum reinen Klang der ursprünglichen Zweck nicht  vergessen wird, der 1946 zur Gründung dieses  vergleichsweise sehr jungen Knabenchores führte, beendet eine für 19.00 Uhr angesetzte Chorandacht diese aufschluss- wie  genussreiche Veranstaltung. Anreise selbstständig. Wir bitten ausdrücklich darum, sich  pünktlich  vor Ort einzufinden. Treffpunkt Parkplatz!

Bitte beachten Sie des Weiteren:

Dieses ist ein kostenfreies Angebot.

Auf Spendenbasis ist jedoch ein angemessener Beitrag zur Unterstützung des musikalischen Wirkens des Chores angezeigt. Spendenkörbchen stehen nach der Andacht an den Ausgängen des Probensaals bereit.

 

1301  gebührenfrei

Gabriele Olesch

Donnerstag, 20.02.20, 16:45 - 20:00 Uhr

Anschrift: Studienheim Heinrich-Brandt-Straße 18 91575 Windsbach

Heinrich-Brand-Straße 18, 91575 Windsbach

 

 

Schichtwechsel - die etwas andere Stadtführung

Straßenkreuzer-Mitarbeiter zeigen Nürnberg aus der Perspektive von Armen und Obdachlosen

Im Zentrum der Hilfe (Mitte)

 

Die etwas andere Stadtführung entstand in Zusammenarbeit von Straßenkreuzer-Mitarbeitern und Geographie-Studenten der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Seit Juni 2008 haben sich bereits tausende Menschen von unseren Stadtführern Orte zeigen lassen, an denen man oft vorüber geht. Orte, die man in keinem Reiseführer findet. Gewöhnliche Plätze und Häuser, die Geschichten erzählen.

Bei einem etwa zweistündigen Spaziergang besuchen Sie Anlaufstellen für sozial benachteiligte Mitbürger in Nürnberg. Menschen, die dort arbeiten, stellen sich und ihre Einrichtungen vor, und die Stadtführer berichten von ihren eigenen Erfahrungen. Wir ermöglichen Ihnen damit einen Blick in den Alltag von Armut und gesellschaftlicher Ausgrenzung.

 

1302  EUR 10,00

Straßenkreuzer e.V.

Montag, 09.03.20, 16:00 - 18:00 Uhr

Treffpunkt: Nürnberg, vor dem Eingang Handwerkerhof Nürnberg

 

 

 

Führung im Logenhaus Fürth

 

Inhalt der Logenhausführung:

- Kurze Erklärung "Was ist Freimaurerei?"

- Das Logenhaus Fürth, Geschichte, Baustil, ... (vor dem Haus)

- Freimaurerische Methodik: Diskussionen und rituelle Arbeit (im Foyer)

- Symbole und Ritual (im Tempel)

- Fragerunde

Das Logenhaus ist barrierefrei und behindertengerecht (Treppenlift, Aufzug, Toilette).

Wir treffen uns vor dem Logenhaus, Fürth, Dambacher Str. 11, bei schlechtem Wetter im Vestibül.

 

1303  EUR 7,00

Logenhausbauverein

Dienstag, 10.03.20, 15:00 - 16:30 Uhr

Logenhaus, Fürth, Dambacher Str. 11

 

 

 

"Die Aufgabe, Arbeiterinnen aus Auschwitz anzulernen"

KZ-Aufseherinnen im Außenlager Nürnberg Süd - Führung

 

Die Verstrickung deutscher Frauen in das NS-Terrorsystem: Das Deutsche Reich war durchzogen von einem engen Netz an Konzentrations- und Außenlagern, in denen KZ-Häftlinge für die deutsche Wirtschaft Zwangsarbeit leisten mussten. Im Außenlager Nürnberg-Süd arbeiteten jüdische Frauen, die aus Ungarn über Auschwitz in die Stadt verschleppt worden waren. Zur Überwachung der Zwangsarbeiterinnen setzte die Firma Siemens-Schuckert Arbeiterinnen des Betriebes ein, die in der Folge als KZ-Aufseherinnen ihren Dienst taten. Der Weg vom Hauptbahnhof führt an dem Fabrikgebäude von Siemens vorbei zum Gelände des Südfriedhofes, in dessen Nähe sich das Außenlager befand und wo heute eine Gedenkstele an die Ereignisse erinnert.

Bitte ein Ticket für die Straßenbahn mitbringen.

 

In Kooperation mit den Volkshochschulen Erlangen, Fürth, Unteres Pegnitztal, Landkreis Roth und Schwarzachtal.

Auskunft/Anmeldung nur über die vhs Oberasbach-Roßtal, www.vhs-oberasbach-rosstal.de, info@vhs-oberasbach-rosstal.de, Telefon: 0911/9691-153

Anmeldung bis spätestens 6. März.

 

1304  EUR 10,00

Nadja Bennewitz

Samstag, 14.03.20, 14:00 - 15:30 Uhr

Treffpunkt: Nürnberg, Hauptbahnhof, Tramlinie 5 Richtung Worzeldorfer Str.

 

 

Führung durch das Schauspielhaus

 

Im Jahr 2010 nach der Generalsanierung neu eröffneten Schauspielhaus beeindrucken neueste Bühnentechnik und ein hochmoderner Theaterbetrieb. Was die Gegenwart eines jeden Theaters jedoch ausmacht, ist die tägliche Arbeit: Rund 550 Mitarbeiter arbeiten am Staatstheater Nürnberg in den verschiedensten Abteilungen - vom Transport über die Schreinerei bis hin zu den Künstlerensembles. Bei einer Führung wird Ihnen der Produktionsprozess vorgestellt und Sie erhalten Einblicke in den Theateralltag.

 

1305  EUR 7,50

Staatstheater Nürnberg, Harry Heimbrecht

Freitag, 27.03.20, 13:55 - 15:30 Uhr

Staatstheater Nürnberg (Foyer) Richard-Wagner-Platz 2-10, Nbg.

 

 

Auf Tour mit Alpakas vom Reichenbach (mit Frühstück)

 

Entschleunigen Sie ihren Alltag und genießen Sie ein paar erholsame Stunden mit den Alpakas und guter fränkischer Verpflegung.

Sie starten mit einer kleinen Einführung in die Alpakakunde und dann weiter zu einer gemütlichen Tour von ca. 1 Stunde durch Wald und Flur im Fürther Landkreis mit den Alpakas. Wieder angekommen in der Holzhütte erwartet Sie ein tolles Frühstück mit regionalen Produkten und natürlich mit Ausblick auf die "Alpakawiese".

Die Kursgebühr beträgt für Erwachsene 26,00 €, Kinder und Jugendliche (6 bis17 Jahre) 13,50 €, inkl. Frühstück und warme Getränke wie Tee/Kaffee oder Kakao. Kalte Getränke kosten 1,50 € bzw. 2,00 €.

Teilnahme der Kinder nur in Begleitung eines Erwachsenen. Die Tour findet bei jedem Wetter statt.

Bitte auf wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk achten.

 

1306  EUR 26,00

Anja Reichert

Montag, 06.04.20, 9:00 - 12:00 Uhr

Alpakas vom Reichenbach, Vogtsreichenbach 22, 90556 Cadolzburg

 

Hier bitte Querverweis:

Krimi-Tour mit Hund Kurs 26xx

 

 

Der alte Israelitische Friedhof in Fürth

 

Der alte Israelitische Friedhof in Fürth zählt zu den bedeutendsten Grabstätten Süddeutschlands. Er wurde ab 1606 genutzt und ist durch seine zahlreichen erhaltenen Gräber eine einzigartige Quelle der jüdischen Geschichte Fürths. Der Rundgang wie auch die einzelnen Grabsteine auf dem "guten Ort" berichten über jüdische Beerdigungs- und Trauerrituale, bedeutende Persönlichkeiten und die über 400 Jahre alte Geschichte der Gemeinde.

Männer für den Besuch des Jüdischen Friedhofs bitte Kopfbedeckung mitbringen!

 

1307  EUR 10,00

Geschichte für Alle e.V.

Sonntag, 12.04.20, 16:00 - 18:00 Uhr

Treffpunkt: Fürth Friedhofseingang, Schlehenstraße

 

Auf Tour mit Alpakas vom Reichenbach (mit Frühstück)

 

Entschleunigen Sie ihren Alltag und genießen Sie ein paar erholsame Stunden mit den Alpakas und guter fränkischer Verpflegung.

Sie starten mit einer kleinen Einführung in die Alpakakunde und dann weiter zu einer gemütlichen Tour von ca. 1 Stunde durch Wald und Flur im Fürther Landkreis mit den Alpakas. Wieder angekommen in der Holzhütte erwartet Sie ein tolles Frühstück mit regionalen Produkten und natürlich mit Ausblick auf die "Alpakawiese".

Die Kursgebühr beträgt für Erwachsene 26,00 €, Kinder und Jugendliche (6 bis17 Jahre) 13,50 €, inkl. Frühstück und warme Getränke wie Tee/Kaffee oder Kakao. Kalte Getränke kosten 1,50 € bzw. 2,00 €.

Teilnahme der Kinder nur in Begleitung eines Erwachsenen. Die Tour findet bei jedem Wetter statt.

Bitte auf wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk achten.

 

1308  EUR 26,00

Anja Reichert

Dienstag, 14.04.20, 9:00 - 12:00 Uhr

Alpakas vom Reichenbach, Vogtsreichenbach 22, 90556 Cadolzburg

 

 

Hinter den Kulissen des Nürnberger Volksfests

 

Ob Riesenrad, Autoscooter, Karussell oder Geisterbahn - das Nürnberger Frühlingsfest blickt auf eine lange Geschichte zurück. Am letzten Tag der Osterferien können Sie bei einer informativen Führung, die der Verein der Gästeführer Nürnbergs "Die Stadtführer" in Kooperation mit dem Süddeutschen Schaustellerverband durchführt, einen Blick hinter die Kulissen werfen und viel Wissenswertes über die moderne Technik und das aufregende Schaustellerleben erfahren: Wo gehen die Kinder der Schausteller zur Schule? Seit wann gibt es eigentlich das traditionsreiche Nürnberger Volksfest? War es schon immer am Dutzendteich? Nach welchen Kriterien und von wem werden die Stellplätze vergeben? Welche Kontrollen prüfen die Sicherheit der Fahrgeschäfte und die Qualität der angebotenen Speisen und Getränke? Kann man sich von dem Rummel auch irgendwo erholen, ohne etwas bestellen zu müssen? Der Rundgang führt Sie u.a. auch zu den "Wohnwagenburgen", Sie können im Festzelt Papert in die Küche schauen, erhalten unterwegs eine "Schmankerlprobe" und bekommen je einen Gutschein für das Riesenrad und den Autoscooter überreicht. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Kursgebühr für Kinder bis einschließlich 13 Jahre: 8,50 Euro. Jugendliche ab 14 Jahre können auch ohne erwachsene Begleitperson teilnehmen. Bitte alle teilnehmende Personen (und Geburtsdatum) bei der Anmeldung mit angeben.

 

1309  EUR 11,50

Gabriele Stauß

Sonntag, 19.04.20, 15:00 - 17:00 Uhr

Treffpunkt: Nürnberg, Bayernstraße, Haupteingang Volksfest

 

 

Burg Abenberg: "Klöppelmuseum" & "Haus fränkischer Geschichte"

- eine Burgführung inklusive Besuch beider Museen

 

Lassen Sie sich bei einer Führung auf der Burg Abenberg doppelt und dreifach begeistern!

Schon die mittelalterliche Architektur mitsamt den, teils später ergänzten, Türmchen und Toren ist einen Besuch wert. Dazu noch die beiden charmanten Museen, die bei aller Liebe zur Vergangenheit, den Anschluss an das Heute keineswegs verpasst haben.

Im "Klöppelmuseum" erfahren Sie Höchstinteressantes, das nicht nur "Spitze" ist, über ein Handwerk, das es wert ist, bewahrt zu werden und das in überraschend vielen Bezügen zur Gegenwart steht (wie könnten hier wohl "leonische Drähte" ins Spiel kommen?).

Das "Haus fränkischer Geschichte" vermittelt Hintergrundwissen zu den Lebensgrundlagen die unser "Frankensein" ausmachen. Wie war das zu der Zeit, als zahllose unterschiedlichste Herrschaften die Gebiete um Nürnberg, Bamberg und Würzburg unter sich aufteilten und Franken wie ein zerstückelter Flickenteppich aussah? Und spüren wir die Auswirkungen davon heute noch? Ein Gang durch die Dauerausstellungen unter fachkundiger Führung wird uns jeden der drei spektakulären Themenkreise und Orte erschließen. Das Eintrittsgeld für die beiden Museen ist in der Gebühr bereits enthalten.

Anreise selbstständig.

 

1310  EUR 8,00

Museen Burg Abenberg

Freitag, 24.04.20, 15:00 - 17:00 Uhr

Treffpunkt Burghof / Hoteleingang: Burgstr. 16, 91183 Abenberg

Burgstraße 16, 91183 Abenberg

 

 

Helden, Märtyrer, Heilige

Führung im Germanischen Nationalmuseum

 

Held des Alltags, Action-Hero, Superheld: Inflationär bringt unsere Gesellschaft in allen Lebensbereichen meist sehr kurzlebige neue Helden hervor. Seit Menschengedenken dienen Helden als Vor- und Leitbilder.

Für die Erzählung großer Heldentaten hat sich ein Grundmuster herausgebildet, das von den antiken Texten bis zum Hollywoodfilm auf einer einheitlichen Dramaturgie beruht, der so genannten "Heldenreise": Der Held oder die Heldin folgt einer Berufung, hat Bewährungsproben zu bestehen, um unter Einsatz des eigenen Lebens eine Gefahr zu bannen und einen aus dem Gleichgewicht geratenen Zustand wieder ins Lot zu bringen. Die Faszination von Heldengeschichten ist bis heute ungebrochen. Ein Held kann eine historische oder erfundene Person sein. Ihr Mut, ihre Beständigkeit, ihr Verhalten angesichts der Gefahren macht sie zum Vorbild für das eigene Leben, die eigene "kleine Heldenreise". Im Mittelalter nahm vor allem Christus und die seinem Ideal folgenden Märtyrer und Heiligen diese Rolle ein. Ihre Lebensgeschichten enthalten viele Erzählmotive einer Heldengeschichte - von der Berufung über die Bewährung bis zur Aufopferung und dem endgültigen Triumph.

Wie erfuhren die Menschen im Spätmittelalter von den Heldentaten ihrer Vorbilder? Welches Bild machten sie sich von ihnen? Anhand prominenter Gemälde und Skulpturen aus dem Spätmittelalter geht die Ausstellung diesen Fragen nach. Sie illustriert, wie sich die Menschen in der Glaubenswelt des Spätmittelalters mit Helden, Märtyrern und Heiligen identifiziert haben. Als Vorbilder sollten sie Menschen dabei helfen, wieder ins Paradies zu gelangen, das der Menschheit durch den Sündenfall verloren gegangen war.

 

1312  EUR 10,00

Germanisches Nationalmuseum, Dr. Ingeborg Seltmann

Mittwoch, 29.04.20, 18:00 - 19:30 Uhr

Treffpunkt: Eingang Germanisches Nationalmuseum Nürnberg, Kartäusergasse 1, 90402 Nürnberg

Kartäusergasse 1, 90402 Nürnberg

 

 

Kommissar stolpert über Leichen...

Führung im Fürther Kriminalmuseum

 

Im Keller des Fürther Rathauses liegt eine Leiche in ihrem Blut. Auf einem Schreibtisch steht noch ein Aschenbecher mit Zigarettenresten des Opfers. Ein Glas ist umgefallen. Daneben befindet sich ein Tresor, dem man ansieht, dass sich der Täter daran zu schaffen gemacht hat. Kleine schwarze Nummerntafeln der Spurensicherung erinnern an Tatort-Sendungen im Fernsehen. Dieser Eindruck täuscht: Alle Situationen wurden von der Fürther Mordkommission arrangiert und in Szene gesetzt, beruhen aber auf tatsächlichen Fällen. Bei der Führung mit dem ehemaligen Leiter der Fürther Polizeidirektion werden zwei Jahrhunderte Kriminal- und Polizeigeschichte der Kleeblattstadt beleuchtet.

 

1313  EUR 5,00

Wilfried Dietsch

Dienstag, 05.05.20, 17:00 - 18:30 Uhr

Treffpunkt: Fürth, Brandenburger-/Ecke Ludwig-Erhard-Str., Rathaus

 

 

Spezialführung durch den Irrhain bei Kraftshof: Gartendenkmal und Ort der Musen

- mit dem Irrhainpfleger und Landschaftsarchitekten Helmut Wiegel

 

Wer sich ernsthaft mit Geschichte und Literaturszene Nürnbergs beschäftigt, kommt am "Pegnesischen Blumenorden" nicht vorbei. Hier handelt es sich mitnichten um einen Fastnachtsverein, wie man vielleicht vermuten könnte. Im Gegenteil, "die Pegnitzschäfer", wie die Mitglieder der weltweit ältesten noch existierenden Sprachgesellschaft (gegründet 1644!) auch umgangssprachlich genannt werden, trafen sich ab 1676 in einem Garten im fränkischen Knoblauchsland, um zutiefst ernsthaft ihre Vereinsaufgaben - die Pflege und Förderung der Dichtkunst -  wahrzunehmen: im Irrhain bei Kraftshof. Partiell im Stil des Barock angelegt, mit  Irrgarten und Laubengängen, wurde er "den Pegnesen" 1681 per Urkunde "auf ewig" zur Nutzung überlassen. Über Jahrhunderte und durch Höhen und Tiefen gegangen, im Zweiten Weltkrieg teilweise zerstört, in der Nachkriegszeit mühsam erhalten, in den "Nullerjahren" des neuen Jahrtausends auf Grund von EU-Verordnungen zum Artenschutz sowie wegen Verkehrswegesicherung quasi geschlossen und endlich 2012 nach umfangreicher Sanierung wiedereröffnet, lassen sich bis heute deutsche Sprachtradition und fast 400 Jahre Weltenlauf an diesem Gartendenkmal ablesen.

Der Landschaftsarchitekt Helmut Wiegel, als "Irrhainpfleger" qua seines Amtes Mitglied des Pegnesischen Blumenordens, ausführender Planer der denkmalpflegerischen Arbeiten sowie ausgewiesener Spezialist für Gartengeschichte, nimmt uns vor den Toren Nürnbergs auf eine Reise nach Arkadien mit, bei der wir viel Neues lernen können, - im Zweifelsfall mit dem und über den "Nürnberger Trichter"! Was für ein Vergnügen.

Anfahrt selbstständig. Mit ÖPNV Haltestelle Kraftshof (Nürnberg) und 1 Kilometer zu Fuß weiter.

Bitte kommen Sie zu dieser Veranstaltung wettergemäß gekleidet, sie findet - bei ausreichender Buchung - bei jedem Wetter und im Freien statt.

 

1314  EUR 8,00

Helmut Wiegel

Freitag, 08.05.20, 15:30 - 17:00 Uhr

Lachfelderstraße. 90427 Nürnberg

 

 

"Grabesstimmung" - Führung mit Jan Beinßen

 

Die Teilnehmer begleiten Autor Jan Beinßen bei einem Rundgang auf dem St. Johannisfriedhof sowie in die Hesperidengärten in Nürnberg. Auf dem Friedhof gibt es auch die ein oder andere wahre Kriminalgeschichte anhand der Epitaphien auf den Gräber zu hören, außerdem liest der Autor aus seinen Paul Flemming-Krimis. Begleitet wird die Tour von Stadtführerin Antje Schirmer.

 

1315  EUR 23,50

Jan Beinßen

Freitag, 08.05.20, 17:00 - 18:30 Uhr

Treffpunkt: Eingang Hesperidengärten, Johannisstr. 47, 90419 Nürnberg

Hesperidengärten, Johannisstr. 47, 90419 Nürnberg

 

 

Bildungs- und Erlebnisreihe in Kooperation mit den Landwirtschaftlichen Lehranstalten im Bildungszentrum Triesdorf

 

Triesdorf hautnah - eine Führung der besonderen Art

 

Triesdorf ist die ehemalige Sommerresidenz der Markgrafen von Brandenburg-Ansbach und Sitz der Landwirtschaftlichen Lehranstalten.

Die vom Bezirk Mittelfranken getragene Einrichtung ist eine traditionsreiche und renommierte Institution in der modernen landwirtschaftlichen Aus- und Fortbildung.

Bei dieser Führung erleben Sie unter anderem hautnah, was man  unter einer "gläsernen Kuh" oder einem "Melkroboter" versteht, währenddessen Sie den modernsten Kuhstall Deutschlands besichtigen.

Sie werden auf eine inspirierende Reise in die Vergangenheit mitgenommen, als die Markgrafen in Triesdorf noch das Regiment führten. Vorbei an schönen Alleen, Obstanlagen und historischen Gebäuden können sie in einer reizvollen Naturumgebung den Geschichten aus vergangener Zeit lauschen.

Exklusive Führung für die Volkshochschulen.

In Zusammenarbeit mit bvv Bezirk Mittelfranken. Anfahrt: Die Teilnehmer/innen organisieren die An- und Abfahrt selbst.

Auskunft und Anmeldung nur über die vhs Oberasbach-Roßtal (www.vhs-oberasbach-rosstal.de)

 

1316  EUR 8,00

Landwirt. Lehranstalten Triesdorf

Freitag, 15.05.20, 13:30 - 16:00 Uhr

Infozentrum Triesdorf, Markgrafenstraße 12, 91746 Weidenbach

 

 

 

Das Reichsparteitagsgelände

Rundgang mit Besuch des Goldenen Saals

 

Das ehemalige Reichsparteitagsgelände umfasst die bedeutendsten Relikte nationalsozialistischer Architektur in Deutschland. Der Rundgang über das weitläufige Areal erklärt nicht nur die größenwahnsinnige Kulissenarchitektur und die Funktion der Reichsparteitage als gigantische Propagandaschau, sondern erläutert auch Nürnbergs Umgang mit dem nationalsozialistischen Erbe. Zusätzlich ist eine Begehung der Innenräume der Zeppelintribüne mit dem sogenannten Goldenen Saal enthalten.

In Zusammenarbeit mit den Volkshochschulen Erlangen, Herzogenaurach, Oberasbach, Schwarzachtal, Zirndorf-Stein und Unteres Pegnitztal.

Anmeldung/Auskunft nur über die vhs Landkreis Roth, www.vhs-roth.de, info@vhs-roth.de oder Telefon 09174/4749-0. Anmeldung bis 8. Mai 2020.

 

1317  EUR 10,00

Dokuzentrum Reichsparteitagsgelände

Samstag, 16.05.20, 14:00 - 16:00 Uhr

Nürnberg, Bayernstraße 110, Doku-Zentrum (Treppenaufgang)

 

 

Geocaching und Klettern - Seiltechnik für "T5"-Geocaches

Ein ganz besonderer Ausflug an Christi Himmelfahrt

 

Dieser Kurs wendet sich an jugendliche und erwachsene Geocacher, die die für gängige "T5"-Caches erforderliche Seiltechnik ausprobieren und erlernen wollen. Aber auch Geocacher mit T5-Erfahrung können hier ihr Können überprüfen und ihre Sicherheitstechnik verbessern. Es werden Beispiele für T5-Geocaches mit der jeweils erforderlichen Seiltechnik gezeigt und das sichere "Heben" der versteckten Behälter geübt. Kursinhalte: u.a. Materialkunde, Pilotleine/Big Shot, Cambiumschoner, Seilbefestigung, Aufstiegstechniken, Abseilen. Bereits vorhandene Ausrüstung kann/soll verwendet werden, Leihausrüstung kann gegen eine Gebühr von 5,00 Euro pro Person zur Verfügung gestellt werden. Bei Interesse erfolgt eine individuelle Beratung zur Anschaffung persönlicher Ausrüstung. Die Kleidung wird möglicherweise schmutzig und sollte entsprechend ausgewählt werden. Bitte Verpflegung mitbringen. Der Preis gilt für einen Erwachsenen. Kinder ab 10 Jahren können zusätzlich angemeldet werden und erhalten in Begleitung eines vollzahlenden Erwachsenen 30% Ermäßigung auf die Kursgebühr. Das Mindestalter für Jugendliche ohne Begleitung eines Erziehungsberechtigten liegt bei 15 Jahren.

Treffpunkt: um 10.00 Uhr bei N 49 26.575 E 010 47.795 (Deberndorf, Keidenzeller Straße) - der Kurs findet bei jedem Wetter statt.

 

1318  EUR 45,00

Christoph van Kempen

Donnerstag, 21.05.20, 10:00 - 18:00 Uhr

N 49 26.575 E 010 47.795 (Deberndorf, Keidenzeller Straße)

 

 

Führung unter dem Nürnberger Burgberg

Kasematten mit der Lochwasserleitung

 

Tief unter der Sebalder Altstadt existiert - noch immer - nicht nur die ! geheime Wasserversorgung der Reichsstadt Nürnberg, sondern auch ein Geheimgang vom Wolff'schen Bau zu ......

Dahin gelangt man durch die spannenden Verteidigungsanlagen der Kaiserburg.....

Dies alles, die Verteidigungsanlagen, die Wasserversorgung sowie weitere "Geheimnisse" Nürnbergs werden in der 120 minütigen Führung gezeigt, erklärt und - enthüllt.

Jacke und festes Schuhwerk empfohlen.

 

1319  EUR 10,00

Förderverein Nürnberger Felsengänge, Harry Heimbrecht

Samstag, 23.05.20, 10:00 - 12:00 Uhr

Treffpunkt: Tiergärtnertorplatz, am Hasen

Treffpunkt: Tiergärtnertorplatz, am Hasen

 

 

Schafe hautnah

 

Erkunden Sie, gerne mit Kindern, den Lebensraum einer kleinen Herde Schafe (Angehörige einer alten Schafrasse). Erfahren Sie dabei, warum die Beweidung mit Schafen immer noch von Bedeutung für den Natur- und Landschaftsschutz ist. Zusätzlich gibt es - kindgerecht aufbereitet - Wissenswertes und Interessantes rund um das Schaf und die damit verbundenen Traditionen und Bräuche. Zum Abschluss bietet die Dozentin noch eine kleine Auswahl von Schafskäseköstlichkeiten zum Probieren an.

Da wir auch in den Stall gehen, bitte Gummistiefel oder feste Schuhe anziehen und zum Schutz vor Brennnesseln und Zecken bitte lange Hosen tragen. Die angegebene Kursgebühr gilt für einen Erwachsenen und ein Kind. Für jedes weitere Kind fällt eine Gebühr in Höhe von 4,50 Euro an.

 

1320  EUR 13,50

Heidi Stafflinger

Samstag, 23.05.20, 14:00 - 16:00 Uhr

Treffpunkt: Nürnberg, am Ende der Dürschingerstraße (Sackgasse)

 

 

Führung durch einen subtropischen Garten in Unterasbach

 

Gerne führen wir Sie durch unseren Garten (subtropischer Garten) mit vielen Wasser- und Pflanzenschätzen in Unterasbach. Nach 25jähriger Sammelleidenschaft und Interesse für tropische, subtropische und mediterranen Pflanzenraritäten können wir viel erzählen über die Kulturart und ihre Winterhärte bei uns. Es gibt viele Pflanzen, die auch bei uns winterhart sind, was man eigentlich nicht für möglich hält.

Wir kultivieren auch viele tropische tag- und nachtblühende Seerosen, z.B. die blaue, im beheizten Teich und weitere Wasserpflanzen.

Auch das Bayerische Fernsehen war schon mehrmals mit gesendeten Beiträgen in unserem Garten.

 

1321  EUR 5,00

Sabine und Andreas Schwimmer

Samstag, 20.06.20, 13:00 - 14:30 Uhr

Treffpunkt 13:00 Uhr: Ortsteil Unterasbach, Herbststraße 6

 

 

Die Mühle in Bürglein - Ein Schatzkästlein im Verborgenen

Mühlenführung

 

Führung durch die Mühle Bürglein mit Informationen zum Leben und Arbeiten des Müllers.

 

1323  EUR 5,00

Gert Linhard

Sonntag, 21.06.20, 14:00 - 15:30 Uhr

Treffpunkt: Mühle Bürglein, Großhabersdorfer Str. 8, 91560 Heilsbronn

Großhabersdorfer Str. 8, 91560 Heilsbronn-Bürglein

 

 

 

Raus in die Natur - Bootstour auf dem "Amazonas" vor der Haustür

Exkursion für Erwachsene und Kinder ab 4 Jahren

 

Direkt vor unserer Haustür liegt ein kleines Paradies: die frei fließende Rednitz lädt zwischen Hainberg und Fürth dazu ein, mit einem Boot nahezu lautlos durch das Wasser zu gleiten und die verblüffend wilde Natur zu genießen. Nach Aufbau der Boote und einer ausführlichen Einweisung in die Paddeltechnik steuern wir die Boote bald souverän in überwiegend langsamer, mitunter auch flotter Strömung. Unter fachkundiger Anleitung können wir es sogar wagen, gefährliche Stromschnellen zu meistern. Es stehen professionelle Schlauchkanadier für 3-4 Personen zur Verfügung, die von den Teilnehmern selbständig gesteuert werden und am Ende der Tour gemeinsam wieder abgebaut werden. Eltern mit kleineren Kindern können auch im großen Begleitboot (Raft) mitfahren. Der Ausstieg ist am alten Flussbad in Fürth, vor dem Badesteg zwischen Mondstraße und Brunnenweg. Der Rücktransport muss in eigener Regie organisiert werden.

Im Boot müssen geschlossene Schuhe getragen werden. Die Kleidung und auch die Schuhe werden möglicherweise nass. Empfohlen werden Badekleidung, schnell trocknende Kleidung, Sonnenschutz, warme Fleece/Jacke, alte Turnschuhe, Wechselkleidung und -schuhe. Bitte bringen Sie für eine Vesper etwas zum Essen und Trinken mit. Die angegebene Kursgebühr gilt für ein Kind (von 4 bis 16 Jahre) und eine erwachsene Begleitperson. Bitte den Namen des Kindes bei der Anmeldung mit angeben. Kursgebühr für Erwachsene ohne Kind: 26 Euro. Zusätzliche Materialkosten (Boot, Paddel, Schwimmweste): 10,00 Euro pro Person bitte direkt vor Ort bezahlen.

 

1324  EUR 38,50

Christoph van Kempen

Samstag, 27.06.20, 10:00 - 16:00 Uhr

Treffpunkt: Nürnberg-Gebersdorf, Bushaltestelle Glafeystraße

 

1325  EUR 38,50

Christoph van Kempen

Sonntag, 28.06.20, 10:00 - 16:00 Uhr

Treffpunkt: Nürnberg-Gebersdorf, Bushaltestelle Glafeystraße

 

 

Grüne Oasen -  eine Führung für alle Sinne, ein bisschen wie Urlaub...

 

Lassen wir den Trubel der Stadt hinter uns und tauchen ein in die grünen Oasen Nürnbergs!

Beeindruckend ist das mächtige Mauerwerk der Bastionen mit seinen wunderschön angelegten Gärten. Die Nürnberger Gartenkultur reicht bis ins 15. Jahrhundert zurück. Auch Albrecht Dürer besaß einen eigenen Garten am Platz bei den Sieben Kreuzen.

Im westlichen Pegnitztal entstand die erste öffentliche Grünanlage. Die "Pegnitzschäfer" erzählen uns vom bunten Treiben auf den Hallerwiesen rund um den Schnepperschützen.

Vorbei an der Klein- und Großweidenmühle gehen wir zu den Hesperidengärten. Dort erwartet uns Herkules zwischen steinernen Barockfiguren und Wasserspielen. Kennt ihr die Geschichte von den goldenen Früchten?

Treffpunkt am Tiergärtnertorplatz beim Tiergärtnertor.

 

1326  EUR 10,00

Carmen Machmuridis-Lösch

Freitag, 10.07.20, 17:30 - 19:30 Uhr

Nürnberg, Tiergärtnertor

 

 

 

 

Morgenführung im Nürnberger Tiergarten

Führung für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren

 

Erleben Sie, bei einem morgendlichen Spaziergang in fachkundiger Begleitung, die besondere Atmosphäre der munter werdenden Tierwelt im Tiergarten Nürnberg. Erspüren Sie das gemächliche Erwachen der Tiere. Die Frühaufsteher unter den Tieren beäugen Sie interessiert. Sie sind die ersten Besucher vor den regulären Öffnungszeiten. Erwachsene 21,00 EUR, Jugendliche ab 14 Jahre 17,00 Euro und Kinder von 6 bis 13 Jahre 13,00 EUR. Bitte geben Sie bei der Anmeldung das Geburtsdatum der Kinder mit an. Die Führung ist für Kinder unter 6 Jahren nicht geeignet. In der Gebühr ist der Tiergarteneintritt für den ganzen Tag enthalten. Die Führung findet bei jedem Wetter statt.

1327  EUR 21,00

Stadt Nürnberg Tiergarten

Sonntag, 12.07.20, 6:30 - 8:30 Uhr

Treffpunkt: Nürnberg, Tiergarten, Am Tiergarten 30

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Allgemeine Hinweise für VHS-Kursteilnehmer:

Überfüllte Kurse: Zahlreiche Kurse, insbesondere Anfängerkurse und Lernfächer sowie Kurse zur künstlerischen Selbstbetätigung, sind möglicherweise bereits vor Kursbeginn ausgebucht. Es wird deshalb dringend empfohlen, sich bereits vor dem 1. Kursabend einzuschreiben. Im Interesse der Teilnehmer und ihrer Lernerfolge ist es notwendig, die Teilnehmerzahl bei bestimmten Kursen zu beschränken.

 

Kursabsagen: Die Leitung der VHS behält sich vor, Kurse wegen zu geringer Beteiligung, aus räumlichen, personellen oder finanziellen Gründen abzusagen.

 

Entgelte: Maßgeblich für die Höhe der Entgelte ist die jeweils gültige Entgeltordnung. Änderungen sind vorbehalten, je nach Aufwand bzw. Teilnehmerzahl. Die Kursgebühren beziehen sich grundsätzlich auf mindestens 12 Teilnehmer pro Kurs. Soll ein Kurs mit weniger Teilnehmern laufen, so muss mit Aufzahlungen gerechnet werden. Das Entgelt ist bei der Einschreibung zu entrichten.

 

Teilnahme: Teilnahmeberechtigt ist jeder, der das 15. Lebensjahr überschritten bzw. der das Alter der jeweiligen Kinder- oder gemischten Kurse erreicht hat.  Bitte bedenken Sie, dass wir in den von Schulen und öffentlichen Gebäuden und uns überlassenen Räumen nur Gastrecht genießen. Unterlassen Sie bitte das Rauchen in den Gebäuden! Nehmen Sie bitte keine Tiere oder Fahrräder mit in die Gebäude.

Anmeldungen sind verbindlich, da z.B. Materialien entsprechend der Teilnehmerzahl beschafft werden müssen.

Haftung wird von der VHS der Gemeinde Großhabersdorf gegenüber den Teilnehmern aller Veranstaltungen auch auf Wegen, Exkursionen usw. nicht übernommen. Unsere Haftung für fremdes Verschulden wird außerdem nach §§ 276 und 278 BGB ausgeschlossen.

 

Steuer: Steuervergünstigungen erhalten Arbeitnehmer, die Kurse besuchen, um sich in dem ausgeübten Beruf fortzubilden. Sie können Ihre Aufwendungen (z.B. Kosten für Fachbücher und Lernmaterial, Kursgebühren, Fahrtaufwendungen u.ä.) möglicherweise als Werbungskosten geltend machen. Als Nachweis gilt die quittierte Anmeldebestätigung. Besondere Bescheinigungen werden nicht ausgestellt.

In bestimmten Fällen können aber auch Kosten für die Weiterbildung in einem zur Zeit nicht ausgeübten Beruf oder für die Berufsausbildung als Sonderausgaben abzugsfähig sein.

 

Lehrmaterial: In einigen Kursen werden Lehrmaterialien ( Bücher, Manuskripte u.a.) verwendet, die von den Teilnehmenden selbst bezahlt werden müssen. Die Kosten sind direkt bei der Kursleiterin/ dem Kursleiter zu entrichten.

 

drucken nach oben