Gemeinde Großhabersdorf im Landkreis Fürth - Kursangebot Studienfahrten
Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Großhabersdorf im Landkreis Fürth  |  E-Mail: buergermeister@grosshabersdorf.de  |  Online: http://www.grosshabersdorf.de

Kursangebot Studienfahrten

Sommersemester 2018

Studienfahrten

Alle Angaben zu folgenden Fahrten sind in Kurzform und ohne
Gewähr: Vermittler ist die Volkshochschule Oberasbach - Anmeldungen und genauere Informationen unter Tel.: 0911 / 96 91-153

Studienreisen - Alle Programmbeschreibung in gekürzter Form!

Venedig - 5-tägige Studienreise vom 28.02. - 04.03.2018
1101

EUR 599,00 --Annemarie Heinz --28.02.18 - 04.03.18, Mittwoch - Sonntag
Treffpunkt: 5:30 Uhr Bushaltestelle Rathaus Oberasbach, Vordere Hochstraße
Venedig ist für viele die schönste Stadt der Welt. Zusammengesetzt wie ein Puzzle aus 118 Inselchen, miteinander durch über 400 Brücken verbunden und von seinen Kanälen umrahmt, ist die Stadt als solches schon ein Kunstwerk. Der Glanz und die Pracht Venedigs offenbaren sich besonders auf der Piazza San Marco mit der herrlichen Basilika, dem Glockenturm, Dogenpalast und Campanile.

1. Tag: (28.02.) Anreise nach Venedig. Zwischenstopp in Rovereto. 2. Tag: (01.03.) Während einer Führung zu vielen Sehenswürdigkeiten wird das venezianische Handwerk vorgestellt. 3. Tag: (02.03.) Gleich nach dem Frühstück holt Sie im historischen, venezianischen Kostüm der örtliche Reiseleiter vom Hotel ab. Er führt Sie durch Venedig
4. Tag: (03.03.) Auf einer Schiffsfahrt im Privatboot mit Reiseleitung durch die einzigartige venezianische Lagune lernen Sie die drei wichtigsten Inseln kennen: Murano, Burano und Torcello. 5. Tag: (04.03.) Heimreise mit Aufenthalt im schönen Bozen. Reisepreis im Doppelzimmer 599,00€, Einzelzimmer-Zuschlag 215,00€ -
Anmeldung unter Tel.: 0911 / 96 91-153

Tagesfahrt nach Bad Wimpfen
1102

EUR 35,00--Klaus Siebenschuh, Annemarie Heinz--Mittwoch, 11.04.18,
Treffpunkt: 8:00 Uhr Bushaltestelle Rathaus Oberasbach, Vordere Hochstraße
Bad Wimpfen ist eine Kurstadt am Neckar im Landkreis Heilbronn in der Region Kraichgau. Sie gehört zur Region Heilbronn-Franken. - Um 450 v. Chr. siedelten bereits Kelten im Raum Bad Wimpfen, im Jahre 98 n. Chr. die Römer, danach die Alamannen und dann die Franken. Im 12. Jahrhundert wird die Stadt Staufische Pfalz. Das sind große bewehrte Burganlagen…Rückkunft in Oberasbach gegen 19:00 Uhr - Anmeldung Tel.: 0911 / 96 91-153


Nordiran entdecken
1103

EUR 2110,00 -- Zara Taraba - 14. bis 24.04.2018 - 11-tägige Studienreise vom 14. bis 24.04.2018
Programmbeschreibung in gekürzter Form:
Entdecken Sie auf dieser Reise die vielfältigen Facetten des Iran hautnah! Eine weitreichende Geschichte sowie freundliche und offenherzige Menschen erwarten Sie. Zu den Höhepunkten der Reise zählen: Die grüne Landschaft am Kaspischen Meer, die Bergdörfer Masuleh und Kanovan sowie Tabriz, die Provinzhauptstadt von Ostazarbaidjan.
1. Tag (14.04.): Willkommen im Iran - Am späten Abend erreichen Sie Teheran. Sie werden auf dem Flughafen in Empfang genommen und fahren direkt in Ihr Hotel. –
2. Tag (15.04.): Teheran – Stadtbesichtigung - Nach dem Frühstück beginnen wir unsere Besichtigung im nördlichen Teil von Teheran mit dem Niavaran-Palast. Auf dem 11 Hektar großen parkähnlichen Gelände werden heute die meisten Gebäude als Museen genutzt. Weiter geht es zur 100 Hektar großen Saadabad Palastanlage, die früher mit den etwa 18 Palästen als Sommerresidenz diente.
3. Tag (16.04.): Teheran - Rasht - Am Morgen verlassen wir Teheran und machen uns auf den Weg in Richtung Nordwesten. An unserem ersten Halt besichtigen wir den, zwischen Olivenhaine liegende Ort Manjil. Anschließend fahren wir nach Rudbar. Dort besteht die Gelegenheit zu einem kleinen Bummel. Schließlich führt uns unsere Reise nach Rasht. (F)
4.Tag (17.04.): Rasht/ Den heutigen Tag verbringen wir in Rasht. Wir besuchen das Rasht Museum, den Mohtasham Garden und den örtlichen Bazar. (F)
5. Tag (18.04.): Rasht – Fuman. Wir verlassen Rasht und fahren durch die Provinz Gilan. Es geht in das 1.050 Meter hoch gelegene Bergdorf Masuleh. Das Dorf wurde so in den Berg hinein gebaut, dass manche Dächer gleichzeitig Fußweg der nächsthöheren Terrasse sind Fuman. (F)
6. Tag (19.04.): Von Fuman nach Bandar Anzali. Heute fahren wir zunächst nach Lahidschan, der Hauptstadt des Teeanbaus. Im Anschluss, auf dem Weg in die Hafenstadt Bandar Anzali, besuchen wir das Mausoleum von Sheikh Zayed Gilani. (F)
7. Tag (20.04.): Bandar Anzali – Astara - Falls es das Wetter zulässt, starten wir am Vormittag eine Bootsfahrt durch die Anzali-Lagune (Süßwasser), die zahlreichen Fisch- und Vogelarten ideale Lebensbedingungen bietet, und unter-nehmen einen Bummel über den Fischmarkt.
8. Tag (21.04.): Astara – Sareyn --Wir verlassen die Küstenregion, fahren nach Ardabil und besuchen das Heiligtum von Scheich Safi al Din. Hier wurde das erste Sufi Ordenskloster gegründet, das ihm und seinen Nachfolgern auch als Wohnsitz diente.
9. Tag (22.04.): Sareyn – Tabriz --Auf dem Weg in das Bergdorf Kandovan durchqueren wir zunächst Tabritz.
In Kandovan sehenswert sind die terassenförmig angeordneten Häuser, die in das weiche Tuffgestein hineingebaut wurden.
10. Tag (23.04.): Tabriz – Stadtbesichtigung - Nach dem Frühstück beginnen wir unser Besichtigungsprogramm mit dem Besuch des Azerbaijan Museums. Hier finden sich Objekte aus der vorislamischen und islamischen Zeit.
Dann geht es zum berühmtesten Baudenkmal der Stadt, zur Blauen Moschee
11. Tag (24.04.): Heimreise - Am frühen Morgen fliegen wir via Istanbul zurück nach Deutschland.
Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F) Frühstück - Höhepunkte Ihrer Reise- Bergdorf Masuleh und Kandovan- Bootsfahrt in Bandar Anzali - Blaue Mo-schee in Tabriz - Im Preis enthaltene Leistungen: - Zug zum Flug (2. Klasse) - Flüge München - Teheran mit Türkisch Airlines in der Economy-Class und Tabriz - Nürnberg über Istanbul. VHS-Reisebegleitung (deutsch- und persisch-sprechend. Zusatzleistung im Preis nicht enthalten:
Gruppenvisum für Iran (für deutsche Staatsbürger € 65,-) Veranstalter im Sinne des Reiserechts § 651a BGB ist Gebeco GmbH & Co. KG, Holzkoppelweg 19, 24118 Kiel Germany, HReg. AG Kiel HRA 3964, www.gebeco.de
Es gelten die Geschäftsbedingungen des Veranstalters. Anmeldung unter Tel.: 0911 / 96 91-153


Höhepunkte Südpolens
Krakau, Breslau, Tschenstochau, Oppeln, St. Annaberg, Wieliczka

1104

EUR 499,00 Annemarie Heinz --19. bis 24.05.18
Treffpunkt: 6:00 Uhr Oberasbach, Bushaltestelle Rathaus, Vordere Hochstraße
6-tägige Studienreise vom 19. bis 24.05.18 - Aufgrund der stürmischen Geschichte, der zentralen Lage in Europa sowie den Berührungspunkten vieler Nationen und Konfessionen entwickelte sich in Polen eine vielfältige, faszinie-rende, geistige und materielle Kultur.
1.Tag (19.05.): 6:00 Uhr: Abfahrt in Oberasbach (Bushaltestelle Rathaus, Vordere Hochstraße) nach Opole / Oppeln, Stadtführung. Weiterfahrt nach Kamien Slaski / Groß Stein. Führung durch das Schloss, Abendessen und Übernach-tung. 2. Tag (20.05.) Pfingstsonntag: Aufbruch in das nahe Gora Sw. Anny (Sankt Annaberg). Gelegenheit an einem Gottesdienst teilzunehmen. Weiterfahrt nach Wieliczka mit Mittagessen, Besichtigung des Salzbergwerks (UNESCO-Weltkulturerbe). 3. Tag 21.05.) Pfingstmontag: Stadtführung in Krakau. Besichtigung des Wawelhügels, der Wawel-kathedrale, der Altstadt mit der Marienkirche und dem berühmten Veit Stoß Altar.
4.Tag (22.05.): Fahrt über Tschenstochau, Besichtigung der Schwarzen Madonna im Kloster Jasna Góra, nach Bres-lau. 5. Tag (23.05.): Breslau, die Kulturhauptstadt Europas 2016. Wir besichtigen den ältesten Teil Breslaus mit seinen Marktplätzen, welche zu den schönsten Polens zählen, die Dom Insel (Ostrow Tumski), die Wratislaviensis Ka-thedrale, die Universität (Aula Leopoldina) sowie das Geburtshaus Edith Steins. 6. Tag (24.05.): Rückfahrt nach Oberasbach mit einem Stopp in Jawor (Jauer), wo die Friedenskirche (UNESCO Weltkulturerbe) steht.
Änderungen vorbehalten - Anmeldung unter Tel.: 0911 / 96 91-153


Durchs Waldviertel, entlang der Donau und hinauf zum Semmering
5-tägige Studienreise auf dem Motorrad vom 11. bis 15.07.18
1106 - EUR 347,00 - Gerhard Hable
11.07.18 - 15.07.18, Mittwoch - Sonntag
Treffpunkt: 7:00 Uhr am Parkplatz an der Jahnstraße, Hans Reif Sportzentrum Oberasbach
Im Herzen Europas gelegen und doch immer wieder Grenzgebiet: Niederösterreich zog schon immer Menschen und Mächte an, die für eine bewegte Geschichte und ein überaus reiches Kulturerbe sorgten. Die Palette reicht dabei von klein und alt, wie die Venus von Willendorf, zu groß und modern, wie das Landhausviertel oder der Kulturbezirk in
St. Pölten, der jüngsten Landeshauptstadt Europas. Niederösterreichs besondere geographische Lage brachte aber nicht nur ein reiches Kulturerbe hervor, sondern dank des Zusammentreffens von alpinen und pannonischen, nord- und südeuropäischen Klimazonen auch eine unvergleichliche Vielfalt von Landschaftstypen:
1. Tag: (11.07.) Anreise ins Waldviertel
Von unserem Startpunkt aus werden wir die Oberpfalz und Niederbayern durchqueren und dann in den Bayerischen Wald abbiegen, um dort die abwechslungsreiche Landschaft zu genießen. "Svetla" - die Lichte, bedeutet der altslawi-sche Name von Zwettl. Am Zusammenfluss von Kamp und Zwettl entstand die Stadt im geografischen Mittelpunkt des Waldviertes.
2. Tag: (12.07.) Pässe-Tour zum Semmering - Von unserem Hotel aus werden wir nach Süden aufbrechen und zügig die Donau überqueren, um in die Kalkalpen einzutauchen. Ziel des heutigen Tages ist der Semmering, der lange eine schwer zu überwindende Barriere zwischen Wien und Graz darstellte.
3. Tag: (13.07.) Stift Melk und Wachau - Am Vormittag werden wir zu einer Besichtigung von Stift Melk aufbrechen. Dieser thront auf einem Felsen über der Donau und stellt ein bekanntes Ausflugsziel dar. In dem Barockstift logierten bekannte Persönlichkeiten wie Kaiser Karl VI., Kaiserin Maria Theresia oder Napoleon Bonaparte:
4.Tag (14.07.): Das Waldviertel
Am Vormittag steht die Besichtigung einer Schuhfabrik mit interessanter Geschichte auf dem Plan. Wir bekommen einen Einblick in die Schuhproduktion (GEA) der Waldviertler Werkstätten in Schrems, einer gelungene Antwort auf den Strukturwandel der Region.
5. Tag (15.07.) Heimreise - Dabei werden wir auf kleinen Straßen das Mühlviertel in Österreich durchqueren.
Ein uraltes Land, zwischen Donau und Böhmerwald, unbehauen wie der hier heimische Granit. Zurück in Deutschland folgen wir weiter dem Böhmerwald und dem Bayerischen Wald, bevor wir wieder die heimischen Gefilde ansteuern. Eventuell anfallende Mautgebühren Im Reisepreis nicht enthalten! -Anmeldeschluss: 10.06.2018
Mindestteilnehmeranzahl: 12 Personen. Die Teilnehmer fahren mit eigenen Motorrädern. Die Motorradfahrt gehört nicht zu den Reiseleistungen. Die Reiseveranstalterin übernimmt keine Verantwortung für Vorkommnisse, die während der Fahrt auftreten können (Unfall, Diebstahl, Wahl der Route, Sicherheit auf den Parkplätzen usw.) Veranstalter im Sinne des Reiserechts § 651 a BGB ist Ewa Borowska-Gryc, 90513 Zirndorf, Tel. 0911 9616118,
ewa@gryc.de. Es gelten die Geschäftsbedingungen des Veranstalters, denen mit Anmeldung zur Reise zugestimmt wird. - Anmeldung unter Tel.: 0911 / 96 91-153


Wien & Seefestspiele Mörbisch "Gräfin Mariza"
1107

5-tägige Studienreise vom 15. bis 19.08.18 / EUR 474,00 -- Annemarie Heinz
15.08.18 - 19.08.18, Mittwoch – Sonntag-- Treffpunkt: 07:00 Uhr Bushaltestelle Rathaus Oberasbach, Vordere Hoch-straße. Mittwoch (15.08.): Anreise nach Wien. Die Reiseroute führt uns zunächst über Regensburg - Passau - Linz - St. Pölten (ab hier der Donau entlang durch die wunderschöne Wachau, an Krems vorbei) nach Tulln a. d. Donau mit einem kurzen Aufenthalt. Besonders sehenswert sind in der über 2000 Jahre alten, sehr schönen Stadt, die Gärten von Tulln, die Donaulände und das Nibelungendenkmal. Nach weiteren 50 km erreichen wir am frühen Abend zentral in Wien, in der Nähe vom Schloß Belvedere, das schöne ***Hotel Enziana. Abendessen im Rahmen der Halbpension in einem zum Hotel gehörenden Restaurant. Donnerstag (16.08.): Wien - Panoramafahrt – Hofburg - Nach dem Früh-stück startet unsere große Panoramastadtrundfahrt mit Gästeführer und Wiener Schmäh zu den bedeutendsten
Sehenswürdigkeiten Wiens. Freitag (17.08.): Wien - Schloss Schönbrunn – Mörbisch. Der Vormittag beginnt mit ei-nem Besuch der weltberühmten Spanischen Hofreitschule. Sie erleben hier die Kunst von Pferd und Reiter bei der "Morgenarbeit". Anschließend gibt es in der Altstadt die Gelegenheit zum Mittagessen. Sie können eines der traditio-nellen Wiener Kaffeehäuser aufsuchen, durch die Kärntner Straße bis zum Stephansdom bummeln und das Treiben der Wiener genießen. Der Nachmittag steht danach ganz im Zeichen der Pracht von Schloss Schönbrunn. Während einer umfangreichen Führung durch die prunkvollen Räume und über die Anlagen dieser Residenz.
Samstag (18.08.): Wien - Prater – Grinzing. Was wäre eine Reise nach Wien ohne "Heurigen in Grinzing"? - Wir fahren gegen 17.00 Uhr in die "Buschenschänke Hengl Haselbrunner" und verbringen hier einen schönen Abschlussabend bei Wein, gutem Essen, Musik und viel guter Laune. Sonntag (19.08.): Abreise - Stift Melk - Lengenfeld (Abendessen) -Nach dem Frühstück heißt es mit vielen schönen Eindrücken Abschied nehmen von der Walzer-Stadt Wien. Am Stift Melk werden wir vormittags noch eine kleine Stippvisite einlegen. Hier lohnt ein Besuch der Basilika und des Klostergartens. Zum Abschluss der Reise, Einkehr zum Abendessen bei Winkler-Bräu in Lengenfeld. Geplante Rückkunft: ca. 20.00 Uhr. Änderungen vorbehalten! -"Gräfin Mariza" Seefestspiele Mörbisch am Freitag, 17.08.2018, Beginn: 21.00 Uhr - Kat. 3 á 82,- € - Kat. 5 á 66,- € -- Kat. 8 á 37,- €
Reiseveranstalter im Sinne des Reiserechts: Meier Bus-& Reiseservice Unternbibert. Es gelten die AGB's lt. aktueller Fassung unter www.mensch-meier.net. Anmeldung unter Tel.: 0911 / 96 91-153


Exkursionen / Führungen


Schichtwechsel - die etwas andere Stadtführung
Straßenkreuzer-Mitarbeiter zeigen Nürnberg aus der Perspektive von Armen und Obdachlosen
1301

EUR 10,00 - Straßenkreuzer e.V. - Donnerstag, 22.02.18, 15:00 - 17:00 Uhr
Nürnberg, Hauptbahnhof (Mosaik an der Ecke gegenüber Info-Point) -
Die etwas andere Stadtführung entstand in Zusammenarbeit von Straßenkreuzer-Mitarbeitern und Geographie-Studenten der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Bei einem etwa zweistündigen Spaziergang besu-chen Sie Anlaufstellen für sozial benachteiligte Mitbürger in Nürnberg. Menschen, die dort arbeiten, stellen sich und ihre Einrichtungen vor. Die Tour beginnt am Nürnberger Hauptbahnhof. Von dort geht es zur Bundespolizeiinspektion, anschließend weiter zum Südstadtforum Service und Soziales und endet schließlich bei dem Verein Kassandra e.V. - Anmeldung unter Tel.: 0911 / 96 91-153


Die Mühle in Bürglein - Ein Schatzkästlein im Verborgenen - Mühlenführung
Führung durch die Mühle Bürglein mit Informationen zum Leben und Arbeiten des Müllers.

1302 EUR 5,00 -- Gert Linhard -- Sonntag, 25.02.18, 14:00 - 15:30 Uhr
Treffpunkt: Mühle Bürglein, Großhabersdorfer Str. 8, 91560 Heilsbronn - Anmeldung unter Tel.: 0911 / 96 91-153






Frauen in der Moderne: Brandt, Höch und Schütte-Lihotzky
Künstlerinnen im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg
1303

EUR 10,00 -- Nadja Bennewitz -- Mittwoch, 21.03.18, 18:15 - 19:45 Uhr
Treffpunkt: Eingang Germanisches Nationalmuseum, Kartäusergasse 1, Nürnberg
Kunst, Politik und Gesellschaftskritik - die Geschichte von Aufbruch und Kämpfen bedeutender kreativer Protagonis-tinnen findet sich in der Kunstsammlung des 20. Jahrhunderts wieder. Die Dadaistin Hannah Höch, die Architektin Schütte-Lihotzky, die Bauhaus-Pionierin Marianne Brandt: Ihre Werke und ihre Ideen zeigen ein bedeutsames Stück Zeitgeschichte zwischen Moderne und Avantgarde und machen zudem die Grenzen deutlich, die dem weiblichen Geschlecht gesetzt, aber auch durchbrochen wurden. Anmeldung unter Tel.: 0911 / 96 91-153.


Ein Besuch im Nürnberger Klärwerk 1
1304

gebührenfrei - Stadtentwässerung und Umweltanalytik Nürnberg - Donnerstag, 12.04.18, 17:00 - 18:30 Uhr
Treffpunkt: Zufahrt zum Klärwerk 1, Adolf-Braun-Str. 55, 90429 Nürnberg
Die Ableitung des Abwassers und dessen Reinigung in Kläranlagen sind wichtige Voraussetzungen zum Schutz
unserer Gesundheit und für die Sauberkeit der Gewässer. Bei einer gebührenfreien Führung durch das größere der beiden Nürnberger Klärwerke erfahren Sie Interessantes zur über 100-jährigen Geschichte der Abwasserreinigung in Nürnberg und erleben, wie das Abwasser gereinigt und der bei der Reinigung anfallende Klärschlamm behandelt wird. Eine vorherige Anmeldung ist notwendig, da die Höchsteilnehmerzahl auf 20 Personen begrenzt ist. Anfahrtsplan siehe: https://www.nuernberg.de/imperia/md/sun/dokumente/abwasser/anfahrt_kw1.pdf . Auf dem Klärwerksgelände stehen leider keine Parkmöglichkeiten zur Verfügung. Anmeldung unter Tel.: 0911 / 96 91-153.


Auf den Spuren der Reichskleinodien - Krimirundgang mit Jan Beinßen
1305
EUR 23,50 - Jan Beinßen - Freitag, 20.04.18, 16:00 - 17:30 Uhr
Treffpunkt: Eingangsbereich des Stadtmuseums Fembohaus. Stadtmuseum Fembohaus, Burgstr. 15,
90403 Nürnberg. Im Roman "Die Meisterdiebe von Nürnberg" begibt sich der Nürnberger Hobbydetektiv Paul Flem-ming auf die Spuren der legendären Reichskleinodien. Die Teilnehmer begleiten Krimiautor Jan Beinßen an Schau-plätze des Romans, wo er Auszüge aus seinem Buch liest. Inbegriffen ist eine Besichtigung einer Sonderausstellung über die Reichskleinodien im Fembohaus sowie ein geführter Besuch des Nürnberger Kunstbunkers.
Anmeldung unter Tel.: 0911 / 96 91-153.

Schafe hautnah
1307
EUR 13,50 - Heidi Stafflinger - Samstag, 05.05.18, 14:00 - 16:00 Uhr
Treffpunkt: am Ende der Dürschingerstraße (Sackgasse), Nürnberg
Erkunden Sie, gerne mit Kindern, den Lebensraum einer kleinen Herde Schafe (Angehörige einer alten Schafrasse). Erfahren Sie dabei, warum die Beweidung mit Schafen immer noch von Bedeutung für den Natur- und Landschafts-schutz ist. Zusätzlich gibt es - kindgerecht aufbereitet. Anmeldung unter Tel.: 0911 / 96 91-153.

Kommissar stolpert über Leichen...
Führung im Fürther Kriminalmuseum
1308 - EUR 5,00 - Wilfried Dietsch
Dienstag, 08.05.18, 17:00 - 18:30 Uhr --Treffpunkt: Fürth, Brandenburger-/Ecke Ludwig-Erhard-Str., Rathaus.
Im Keller des Fürther Rathauses liegt eine Leiche in ihrem Blut. Auf einem Schreibtisch steht noch ein Aschenbecher mit Zigarettenresten des Opfers. Ein Glas ist umgefallen. Daneben befindet sich ein Tresor, dem man ansieht, dass sich der Täter daran zu schaffen gemacht hat. Kleine schwarze Nummerntafeln der Spurensicherung erinnern an Tatort-Sendungen im Fernsehen. Anmeldung unter Tel.: 0911 / 96 91-153.


Geocaching für Fortgeschrittene - Seiltechnik für "T5"-Geocaches
1309- EUR 35,00 -- Christoph van Kempen -- Sonntag, 13.05.18, 10:00 - 18:00 Uhr
N 49° 16.798 E 011° 02.331 (Nähe Ottersdorf) --
Der Kurs wendet sich an jugendliche und erwachsene Geocacher, die die für gängige "T5"-Caches erforderliche Seil-technik erlernen wollen. Auch Geocacher mit T5-Erfahrung können hier ihr Können erweitern und ihre Technik ver-bessern. Es werden Beispiele für T5-Geocaches mit der jeweils erforderlichen Seiltechnik gezeigt und das sichere "Heben" der versteckten Behälter geübt. Kursinhalte: u.a. Materialkunde, Pilotleine/Big Shot, Cambiumschoner, Seil-befestigung, Aufstiegstechniken, Abseilen. Bereits vorhandene Ausrüstung kann/soll verwendet werden, Leihausrüs-tung kann für Euro 5,- pro Person zur Verfügung gestellt werden. Zur eigenen Sicherheit und zur Anschaffung persön-licher Ausrüstung erfolgt eine intensive Beratung, die Verantwortung trägt jedoch jeder Kursteilnehmer selbst.
Das Mindestalter für Jugendliche ohne Begleitung eines Erziehungsberechtigten liegt bei 15 Jahren. Treff: 10.00 Uhr bei N 49° 16.798 E 011° 02.331 (Nähe Ottersdorf) - der Kurs findet bei jedem Wetter statt.
Anmeldung unter Tel.: 0911 / 96 91-153.


Überlebenskünstler gefragt...
1310
EUR 5,00 - Ulli Knapp - Mittwoch, 20.06.18, 19:00 - 20:30 Uhr
Treffpunkt: Am Hainberg 1, Oberasbach - Anmeldung unter Tel.: 0911 / 96 91-153.
Wanderung im Naturschutzgebiet Hainberg. Wir werden dort viele seltene Pflanzen und Tiere sehen und etwas über ihre Lebensweise erfahren. Das Mitbringen einer Lupe und/oder Fernglas ist empfehlenswert.


Führung durch einen subtropischen Garten in Unterasbach
1311
EUR 5,00 -- Sabine und Andreas Schwimmer -- Samstag, 23.06.18, 13:00 - 14:30 Uhr
Treffpunkt 13:00 Uhr: Ortsteil Unterasbach, Herbststraße 6 -- Gerne führen wir Sie durch unseren Garten (subtropi-scher Garten) mit vielen Wasser- und Pflanzenschätzen in Unterasbach. Nach 25jähriger Sammelleidenschaft und Interesse für tropische, subtropische und mediterranen Pflanzenraritäten können wir viel erzählen.
Anmeldung unter Tel.: 0911 / 96 91-153.


Raus in die Natur - Bootstour auf dem "Amazonas" vor der Haustür
Exkursion für Erwachsene und Kinder ab 4 Jahren - 1312 EUR 37,50
Christoph van Kempen --Sonntag, 24.06.18, 10:00 - 16:00 Uhr. Treffpunkt: Nürnberg-Gebersdorf, Bushaltestelle Glafeystraße. Direkt vor unserer Haustür liegt ein kleines Paradies: die frei fließende Rednitz lädt zwischen
Hainberg und Fürth dazu ein, mit einem Boot nahezu lautlos durch das Wasser zu gleiten und die verblüffend wilde Natur zu genießen. Nach Aufbau der Boote und einer ausführlichen Einweisung in die Paddeltechnik steuern wir die Boote bald souverän in überwiegend langsamer, mitunter auch flotter Strömung. Im Boot müssen geschlossene Schuhe getragen werden. Die Kleidung und auch die Schuhe werden möglicherweise nass. Empfohlen werden
Badekleidung, schnell trocknende Kleidung. Bitte den Namen des Kindes bei der Anmeldung mit angeben. Kursge-bühr für Erwachsene ohne Kind: 25 Euro. Zusätzliche Materialkosten (Boot, Paddel, Schwimmweste): 10,00 Euro pro Person bitte direkt vor Ort bezahlen. Anmeldung unter Tel.: 0911 / 96 91-153.


Ausstellung "Wie weiblich ist die Stadt?"
Ein Beitrag zum 200-jährigen Jubiläum der Stadterhebung Fürths
1313
EUR 5,00 -- Ariane Niehoff-Hack -- Samstag, 07.07.18, 14:00 - 16:00 Uhr
Treff: Museum Frauenkultur im Marstall von Schloss Burgfarnbach, Schlosshof 23, 90768 Fürth
Treff: Museum Frauenkultur im Marstall von Schloss Burgfarnbach. Führung durch die Ausstellung. Was wollen Frau-en von ihrer Stadt, was macht eine Stadt für Frauen attraktiv? Welchen Einfluss haben Frauen, wo gestalten sie Stadt? Was wünschen sich Frauen in ihren verschiedenen Rollen. Die Frage, wie eine lebenswerte und liebenswerte Stadt aus Sicht ihrer Bewohnerinnen aller Altersstufen, von Expertinnen und Künstlerinnen aussehen sollte, wird am Beispiel der Stadt Fürth und ihrer Partnerstädte diskutiert. In Installationen, Geschichten und Porträts, Fotos, Filmen und Kunstbeiträgen werden Fürth, Limoges, Marmaris, Midoun, Paisley und Xylokastro hier einmal ausschließlich aus weiblichen Perspektiven betrachtet: Anmeldung unter Tel.: 0911 / 96 91-153.


Himmelsführung auf der Sternwarte
1314
EUR 2,00 - Nürnberger Astronomische - Mittwoch, 11.07.18, 21:45 - 23:15 Uhr
Sternwarte Nürnberg, Regiomontanusweg 1. Bei klarem Wetter bieten wir Fernrohrbeobachtungen mit der Möglichkeit durch die Fernrohre der Sternwarte verschiedene Himmelsobjekte zu beobachten. Dazu werden die aktuellen Sternbilder erklärt und weitere Hintergrundinformationen zu den gesehen Objekten gegeben.
Anmeldung unter Tel.: 0911 / 96 91-153.


Morgenführung im Nürnberger Tiergarten
Führung für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren.
1315
EUR 18,00 -- Stadt Nürnberg Tiergarten
Sonntag, 22.07.18, 6:30 - 8:30 Uhr -- Treffpunkt: Nürnberg, Tiergarten, Am Tiergarten 30;
Erleben Sie, bei einem morgendlichen Spaziergang in fachkundiger Begleitung, die besondere Atmosphäre der
munter werdenden Tierwelt im Tiergarten Nürnberg. Erspüren Sie das gemächliche Erwachen der Tiere.
Die Frühaufsteher unter den Tieren beäugen Sie interessiert. Anmeldung unter Tel.: 0911 / 96 91-153.

drucken nach oben